Überschlag eines PKW fordert zwei Schwerverletzte


In den Abendstunden des 12. August 2015 kam ein mit drei Jugendlichen besetztes Fahrzeug auf einer Gemeindestraße in Neumarkt in der Steiermark von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Der 19-jährige Fahrer sowie die 16-jährige Beifahrerin wurden bei dem Unfall schwer verletzt. Ein 17-jähriger, der am Rücksitz des Fahrzeuges saß, blieb unverletzt.

Kurz nach 21 Uhr wurde die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt sowie das Rote Kreuz Neumarkt mit dem Alarmstichwort „Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person“ zu diesem Einsatz alarmiert. Dem Einsatzleiter der Feuerwehr Neumarkt OBI Günther Theisbacher bot sich beim Eintreffen an der Unfallstelle folgendes Bild: ein PKW lag ca. 30 Meter abseits der Straße auf einer Wiese und wies starke Deformationen auf. Insgesamt war das Fahrzeug mit drei Personen besetzt wobei zwei Insassen schwer verletzt waren. Entgegen den ersten Meldungen war keine Person im Fahrzeug eingeklemmt. Von der Feuerwehr Neumarkt wurde die Unfallstelle abgesichert und in erste Linie das Rote Kreuz Neumarkt bei der Betreuung der Verletzten bis zum Eintreffen des Notarztes sowie eines weiteren Rettungsfahrzeuges aus Friesach unterstützt. Zur Rettung der Verletzten wurde mittels Freilandverankerung und Rettungsleine eine Aufstiegshilfe über die Böschung geschaffen. Nach Abtransport der beiden verletzten Jugendlichen in das Landeskrankenhaus Klagenfurt wurde von der Feuerwehr das Fahrzeug mittels Seilwinde und Kran geborgen.

Im Einsatz standen die Feuerwehren Neumarkt mit rund 25 Mann und vier Fahrzeugen, eine Streife der Polizei aus Neumarkt sowie das Rote Kreuz aus Neumarkt und Friesach sowie der Notarzt aus Friesach.

Text: HLM d.V. Thomas Maier

Fotos: FF Neumarkt

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich