Gefahrguteinsatz mit glimpflichem Ende

Am 09.04.2013 um 15:57 Uhr wurden die Feuerwehren Neumarkt, Mariahof und St. Lambrecht zu einem Schadstoffeinsatz beim Bahnhof Mariahof alarmiert. Die Einsatzmeldung lautete wie folgt:

Technischer Einsatz  - T17 Schadstoffeinsatz

LKW verliert unbekanntes Ladegut in flüssiger Form beim Bahnhof.

Umgehend rückte das KDO-A Neumarkt, der LKW-A mit CSA-AH, das WLF-A mit dem GS-WAB sowie das RLF-A 2000 zur Einsatzstelle aus.

Am Einsatzort bot sich den Einsatzkräften folgendes Bild: Aus einer 1000l Tonne trat durch ein kleines Loch die Flüssigkeit aus. Umgehend wurde mittels dem Gefahrgutnachschlagewerken und den Ladepapieren versucht herauszufinden, um welchen Stoff es sich handelt. Es konnte jedoch schnell Entwarnung gegeben werden, da es sich bei dem Stoff um normalen Holzleim handelte. Somit konnte das Leck ohne Einsatz von spezieller Schutzausrüstung provisorisch abgedichtet werden.

Im Einsatz standen:

 

FF Neumarkt mit:

KDO-A

LKW-A mit CSA-AH

WLF-A mit GS-WAB

RLF-A 2000

24 Mann

 

FF Mariahof mit:

KLF-A

TLF-A 1000

 

FF St. Lambrecht mit:

KLF-A

RLF-A 2000

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich