Rückblich auf die Einsätze 2011

Einsatzstatistik 2011 1/2
Statistik_files_2011_53_53010-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 25.4 KB
Einsatzstatistik 2011 2/2
Statistik_files_2011_53_53010-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 26.0 KB

Verkehrsunfall auf der B317

Am 25.12.2011 wurden 3 Mann der FF Neumarkt telefonisch zu einem Verkehrsunfall auf der B317 durch die Polizeiinspektion Neumarkt gerufen. Ein PKW, der von Perchau aus kommend Richtung Neumarkt unterwegs war, kam aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn und kollidierte mit einem entgegenkommenden Fahrzeug. Dieses prallte gegen die Leitschiene und kam auch dort zum Stillstand. Das andere Fahrzeug fuhr auf die Böschung und überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Keiner der Insassen der beiden PKWs wurde Verletzt. Aufgabe der FF Neumarkt war es, die beiden Unfallfahrzeuge zu Bergen um die Straße wieder für den Verkehr freigeben zu können.

Eingesetzt waren: WLF-A; 3 Mann

Großbrand auf der Oberbergeralm

Zu einem Großbrand kam es am Karfreitag gegen Mittag auf der "Oberbergerralm" in einer Seehöhe auf ca 1800 m 
in den Gemeindegebieten von St. Marein bei Neumarkt und Perchau am Sattel. 
Beim Abbrennen von geschwendetem Material (Wacholderstauden und anderer Bewuchs) geriet das Feuer außer Kontrolle 
und breitete sich auf eine Fläche von ca 10 ha Wald- und Almgebiet aus. 
Fast 200 Feuerwehrmänner der Abschnitte 1 und 2 standen stundenlang im Einsatz. Zu den Löschmannschaften wurde 
mit 2 Hubschraubern Löschwasser transportiert und zustäzlich musste eine über 1000 Meter lange Zubringleitung 
hergestellt werden. 
Die herrschende Trockenheit und aufkommender Wind hatten die Ausbreitung des Feuers sehr begünstigt. 
Die Verpflegung der eingesetzten Kameraden erfolgte im Rüsthaus Neumarkt und wurde von der FF Neumarkt organisiert.

In der Nacht bis zum Vormittag des Karsamstag wurden von den Feuerwehren Perchau am Sattel und Neumarkt in Stmk Brandwachen gehalten 
und Nachlöscharbeiten durchgeführt.

Sogar am Abend des Karsamstag, mussten noch Löschmaßnahmen  wegen immer wieder aufflammender Glutnester vorgenommen werden

Wirtschaftsgebäudebrand in Bischofberg

Die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt wurde am 19.08.2011 um 13:28 Uhr mittels Sirenen und SMS durch Florian Murau zu einem Wirtschaftsgebäudebrand in Bischofberg (Gem. St.Marein) alarmiert.
Umgehend rückten das KLF-A und das RLF-A 2000 zur Erstbekämpfung des Brandes aus. Zeitgleich wurden die Feuerwehren Mariahof, Mühlen und Zeutschach als Unterstützung angefordert. 
Da der Stall beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits in Vollbrand stand, war es die Hauptaufgabe, das unmittelbar danebengelegene Haus vor der enormen Hitze und Funkenflug zu schützen. Deshalb rückte auch unser WLF-A mit dem Lösch-WAB aus, um genügend Wasser vor Ort zu haben.
Um zu verhindern, dass der Stall in der Nacht wieder zu brennen beginnt (im Stall befanden sich 130 Heuballen) wurde von der FF Neumarkt in 2 Schichten (18-24:00 Uhr und 0:00-06:00 Uhr) eine Brandwache abgehalten.
Eingesetzt waren:

FF Neumarkt mit:

RLF-A 2000, KLF-A, LKW-A, KDO-A, WLF-A mit Lösch-WAB und 27 Mann

FF Mariahof 
FF Mühlen
 
FF Zeutschach
 
PI Neumark
t

Verkehrsunfall auf B317 Hammerl Klamm


Die Freiwillige Feuerwehr Neumarkt wurde am 05.09.2011 um 17:02 Uhr durch Florian Murau zu einem Verkehrsunfall auf der B317 zw. Neumarkt und Wildbad (Hammerl Klamm) gerufen.

Ein Sattelzug kam in einer Rechtskurve ins Schleudern und kollidierte mit 3 Fahrzeugen, wobei er am letzten liegen blieb.

Beim Eintreffen der Feuerwehr wurden die beiden Personen aus den PKWs bereits vom Roten Kreuz betreut, die Polizei übernahm die Absicherung  der Unfallstelle.

Wie durch ein Wunder wurde keiner der 3 Insassen des Kleinbusses, auf dem der LKW zu liegen kam, verletzt. Aufgabe der FF Neumarkt war es, den LKW wieder auf die „Beine“ zu helfen und die Fahrbahn zu säubern. Nach einer Stunde konnte die Straße wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich

Einsatzstatus FF Neumarkt